unbekannter Gast

Danzer, Emmerich#


* 15. 3. 1944, Wien


Eiskunstläufer

Emmerich Danzer
Emmerich Danzer
© Bildarchiv der Österr. Nationalbibliothek
Der erfolgreichste österreichische Eiskunstläufer nach Karl Schäfer begann schon als kleines Kind mit dem Eislaufen. Von Herta Waechtler trainiert, zählte er bald durch sein enormes Bewegungstalent, seine Eleganz und Musikalität zu den Besten seines Faches. "Der Pirouettenkönig", der bestechende Schrittkombinationen lief, wurde 1965 österreichischer Meister, errang dreimal die Weltmeisterschaft (1966-1968) und wurde viermal Europameister. Bei den Olympischen Spielen 1968 in Grenoble allerdings fiel er hinter seinem heimischen Rivalen Wolfgang Schwarz (* 14. 9. 1947 in Wien), der die Goldmedaille gewann, auf den enttäuschenden 4. Rang zurück. Danach wechselte er in das Profilager über. Danzer lief zunächst für die "Wiener Eisrevue" und anschließend für "Holiday on Ice". 1974 beendete er seine Laufbahn. Er ist heute in der Sportversicherungsbranche tätig.

Literatur#

  • H. Prüller, Traumnote 6 für Emmerich Danzer (1986)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992