unbekannter Gast

Dohnal, Johanna#


* 14. 2. 1939, Wien

† 20. 2. 2010, Mittergraben (Niederösterreich)


Industriekauffrau und Politikerin


Die gelernte kaufmännische Angestellte begann ihre politische Tätigkeit bei den "Wiener Kinderfreunden" der SPÖ. Ab 1969 wirkte sie als Bezirksrat und 1973-1979 im Wiener Gemeinderat und Landtag mit den Arbeitsschwerpunkten Soziales und Konsumentenschutz. 1972-1979 zur Landesfrauensekretärin der SPÖ Wien bestellt, wurde sie 1987 Bundesvorsitzende der SPÖ-Frauen und damit stellvertretende Parteivorsitzende. 1979 wurde die engagierte Kämpferin für Frauenbelange Staatssekretärin im Bundeskanzleramt. Ihrem persönlichen Einsatz ist es zu danken, dass frauenpolitische Fragen in der Öffentlichkeit diskutiert werden. Zahlreiche frauenfördernde Gesetze und Initiativen, wie die Einrichtung eines "Frauenhauses", sind Ergebnis ihrer Bemühungen. Seit 1990 vertritt sie die Rechte der Frauen als Bundesministerin im Bundeskanzleramt.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992