Domes, Franz#


* 25. 6. 1863, Wien

† 11. 7. 1930, Wien


Schlosser und Gewerkschafter


Nach seiner Schlosserlehre war Domes im väterlichen Betrieb tätig bzw. ging noch traditionsgemäß auf die Walz. 1885-1888 diente er bei der Festungsartillerie in Olmütz, danach war er im Artilleriearsenal in Wien beschäftigt. Schon 1879 war er dem Allgemeinen Arbeiterverein beigetreten. Domes war Mitbegründer des Metallarbeiterverbandes und ab 1898 dessen Sekretär. Er führte, v. a. während des 1. Weltkrieges, einen zähen Kampf um die Rechte der Arbeiter in den militarisierten Betrieben. 1906-1920 gehörte er dem Wiener Gemeinderat an, ab 1911 dem Reichsrat. 1918 wurde er Obmann des Metallarbeiterverbandes. 1919-1930 war er Abgeordneter im Nationalrat. Ab 1920 amtierte er als Präsident der neu geschaffenen Wiener Kammer für Arbeiter und Angestellte und auch als Präsident des österreichischen Arbeiterkammertages.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992