Epp, Elisabeth#


* 26. 1. 1910, Köln

† 30. 10. 2000, Wien


Schauspielerin


Die Schauspielerin lernte am Kölner Schauspielhaus den Wiener Leon Epp kennen, den sie Jahre später heiratete. Otto Preminger, der ihr Talent entdeckt hatte, holte sie 1929 nach Wien. Sie spielte u. a. am Neuen Schauspielhaus, der heutigen Volksoper. Ab 1937 trat sie in Leon Epps Wiener Theater "Die Insel" auf, bis das Haus 1938 geschlossen werden musste, es konnte erst nach dem Krieg den Betrieb wiederaufnehmen. 1952, als ihr Mann die Direktion des Volkstheaters übernahm, wechselte sie an diese Bühne, wo sie durch Jahrzehnte großartige Leistungen erbrachte. 1991 übernahm sie in einer Neuverfilmung von Werfels "Der veruntreute Himmel" die legendäre Rolle der Köchin Teta Linek.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992