Ettl, Harald#


* 7. 12. 1947, Gleisdorf (Steiermark)


Gewerkschaftsfunktionär und Politiker


Nach Absolvierung der Höheren Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie war Ettl als Betriebsassistent in einer Teppichfabrik tätig. Seit 1971 engagierte er sich in der Gewerkschaft für Textil, Leder und Bekleidung. 1973 wurde er Zentralsekretär und 1984 Vorsitzender dieser Gewerkschaft. Der "Macher auf leisen Sohlen" hat bei der "Textillösung West", einem Projekt zur Sanierung maroder Tiroler Textilfirmen, mitgearbeitet. 1989 wurde er im Kabinett Vranitzky II zum Bundesminister für Gesundheit und öffentlichen Dienst bestellt. 1990-1992 war er Bundesminister für Gesundheit, Konsumentenschutz und Sport.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992