Habeck, Fritz #

(auch: Glenn Gordon)


* 8. 9. 1916, Neulengbach (Niederösterreich)

† 16. 2. 1997, Baden b. Wien


Schriftsteller


Habeck arbeitete nach dem Abschluss seines Jusstudiums als Journalist und Lektor für den Rundfunk, 1968-1977 war er im ORF Leiter der Literaturabteilung von Studio Wien. Seine Laufbahn als Schriftsteller begann er mit Kriminalromanen und machte dann mit packend geschriebenen historischen wie zeitkritischen Werken auf sich aufmerksam, so "Der Ritt auf dem Tiger" (1958), "Der schwarze Mantel meines Vaters" (1976) oder "Die drei Kalender" (1986). Er ist Autor spannender Jugendbücher, z. B. "Der Kampf um die Barbacane" (1960) und "Der Aufstand der Salzknechte" (1967), und verfasste Dramen, Hörspiele und Novellen. Habeck ist auch als Übersetzer tätig.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992