unbekannter Gast

Haenel, Guenther#


* 1. 5. 1898, Dresden

† 5. 3. 1996, Baden b. Wien


Kammerschauspieler und Theaterdirektor


Haenel debütierte 1920 im Frankfurter Künstlertheater für Rhein und Main. 1928-1932 war er Oberspielleiter in Darmstadt, 1932-1939 spielte er am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. 1939 kam er nach Wien an das Theater in der Josefstadt. 1941 wechselte er an das Volkstheater, 1945-1948 war er Direktor dieses Hauses. Haenel war ein großartiger Regisseur und Lehrer, der das Volkstheater in Wien mit einer geschickten Programm-Mischung aus russischer Dramatik, österreichischem Volksstück, Klassikeraufführungen und französischer Moderne durch die Fährnisse der Nachkriegszeit steuerte. 1948 gründete er u. a. mit Karl Paryla das "Neue Theater in der Scala", dem er bis 1952 angehörte. Anschließend war er Regisseur am Volkstheater und in der Josefstadt. 1958 kam Haenel an das Burgtheater, wo er 1974 seine Karriere als Schauspieler beschloss.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992