Haid, Hans#


* 26. 2. 1938, Längenfeld im Ötztal (Tirol)


Volkskundler und Dialektdichter


Der promovierte Volkskundler ist einer der konsequentesten und streitbarsten Kämpfer gegen die Zerstörung des Alpenraumes und der bäuerlichen Strukturen durch Massentourismus und Kapitalismus. Mit umfassendem Wissen, poetischem Feingefühl und journalistischen Mitteln versucht er in seinen Gedichten, Prosatexten, Romanen, Aufsätzen und Hörspielen, seine Landsleute an ihre Identität und ihre Wurzeln zu erinnern und sie gegen die Auswüchse der modernen Industriegesellschaft zu sensibilisieren. Haid war 1964 Mitbegründer des Ötztaler Heimatvereins. 1976 gründete er das Internationale Dialektinstitut (IDI) und schuf 1989 die Vereinigung "Pro Vita Alpina International".

Werke#

  • Kult in den Alpen" (1991)

Literatur#

  • L. Paulmichl
  • Haid Waldner (Hg.), Haid-Lesebuch (1984)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992