unbekannter Gast

Haiden, Günter#


* 21. 6. 1926, Wald am Arlberg (Vorarlberg)

† 6. 9. 2004, Wien


Gewerkschafter und Politiker


Nach dem Studium an der Universität für Bodenkultur (Diplom: 1952) arbeitete Haiden bei der Verwaltung des Forstgutes Aflenz. 1972 wurde er zum Direktor der Österreichischen Bundesforste ernannt. Seine politische Laufbahn begann Haiden als Gemeinderat in Aflenz. In der Land- und Forstarbeitergewerkschaft aktiv, wurde er 1962 zu deren Zentralsekretär gewählt. 1974 holte ihn Kreisky als Staatssekretär für Land- und Forstwirtschaft in sein Kabinett, 1976-1986 übernahm er das Ressort als Minister.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992