unbekannter Gast

Herterich, Franz#


* 3. 10. 1877, München

† 28. 10. 1966, Wien


Schauspieler, Regisseur und Burgtheaterdirektor


Nach einem Studium der Kunstgeschichte in München begann Herterich seine Laufbahn als Schauspieler. Über Leipzig kam er 1910 an das Neue Schauspielhaus in Berlin. Ab 1912 war er Heldendarsteller am Wiener Burgtheater und 1923-1930 Direktor des Hauses. Herterich erbrachte bedeutende Regieleistungen, seine Inszenierungen von "Troerinnen", "Die Braut von Messina" und "Libussa" gingen in die Theatergeschichte ein. Sein Stil war von einer modernen, straffen Sachlichkeit geprägt. In seine Ära als "Burg"-Direktor fiel die Berufung von Remigius Geyling als Ausstattungschef sowie die Ergänzung des Ensembles mit Künstlerpersönlichkeiten wie Ewald Balser und Werner Krauss. Nach seinem Abgang von dem immer unbedankten Direktionsposten wirkte er ab 1932 als künstlerischer Leiter des "Theaters der Jugend". 1948 erschien sein Buch "Das Burgtheater und seine Sendung".



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992