Hiden, Rudolf#


* 19. 3. 1909, Graz

† 11. 9. 1973, Wien


Fußballer


Hiden war der Tormann des legendären "Wunderteams". Groß, mutig, fangsicher und von unbändiger Sprungkraft, die ihn bei hohen Bällen nahezu unbezwingbar machte, besaß er alle Vorzüge eines Goalkeepers. Dazu beherrschte er meisterhaft das Herauslaufen aus dem Tor. Hiden war aus Graz (GAK) nach Wien (WAC) gekommen. 1933 ging er zu Racing Club Paris und blieb dort bis zum Ende seiner Karriere. Nach Ausbruch des 2. Weltkriegs nahm er die französische Staatsbürgerschaft an, um nicht interniert zu werden. Dem berühmten Tormann hat Alfred Polgar 1933 mit dem Essay "Besuch bei Hiden" im "Prager Tagblatt" ein literarisches Denkmal gesetzt.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992