unbekannter Gast

Hochwälder, Fritz#


* 28. 5. 1911, Wien

† 20. 10. 1986, Zürich


Dramatiker


Ein gelernter Tapezierer wie sein Vater, interessierte sich Hochwälder schon früh für das Theater. Sein erstes Schauspiel "Jehr" wurde 1932 in den Wiener Kammerspielen aufgeführt, 1936 folgte das Lustspiel "Liebe in Florenz". 1938 emigrierte Hochwälder als Jude und aus politischen Gründen in die Schweiz. Dort entstand 1941 "Das heilige Experiment", das zum Welterfolg wurde. Weitere Hauptwerke sind u. a. "Der öffentliche Ankläger" (1948), "Donadieu" (1953) und "Die Himbeerpflücker" (1965). Der preisgekrönte Dramatiker hat in seinen nach klassischem Vorbild gebauten Stücken aus dem Geist des Wiener Volkstheaters - sein Vorbild war Raimund - historisch-weltanschauliche Themen aktualisiert und damit große Wirkung erzielt. Hochwälder schrieb auch Hörspiele. Er lebte seit seiner Emigration in der Schweiz.

Literatur#

  • W. Bortenschlager, Der Dramatiker Fritz Hochwälder (1979)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992