Hoff, Hans#


* 11. 12. 1897, Wien

† 23. 8. 1969, Wien


Psychiater und Neurologe


Nach seinem Studium in Wien war Hoff als Psychiater im Klinikbereich tätig. 1938 musste er als Jude emigrieren. Bis 1942 lebte er in Bagdad, dann ging er in die USA. Erst 1949 kehrte er zurück und wurde Ordinarius und Vorstand der Neurologischen Klinik in Wien. Seine Behandlungsmethoden waren international anerkannt, Patienten aus aller Welt suchten die Wiener Klinik auf. Hoff veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten, darunter "Therapeutische Fortschritte in der Neurologie und Psychiatrie" (1960).



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992