unbekannter Gast

Hofmann, Werner#


* 8. 8. 1928, Wien


Kunsthistoriker


Nach dem Studium der Kunstgeschichte in Wien und Paris war Hofmann 1950-1955 als Assistent an der Wiener Albertina tätig. 1957 übernahm er eine Gastdozentur an der Columbia University in New York. Ab 1960 widmete er sich in Wien dem Aufbau der Sammlungen des Museums des 20. Jahrhunderts, das 1962 unter seiner Direktion eröffnet wurde. 1969 wechselte er an die Hamburger Kunsthalle. Er lehrt auch Kunstgeschichte an der University of California in Berkeley. Seit 1991 ist er als künftiger Leiter des Museumsquartiers im Wiener Messepalast im Gespräch. Hofmann verfasste wichtige Publikationen zur Kunst des 20. Jahrhunderts. Internationale Anerkennung fand er mit der Gestaltung der Manierismusausstellung "Zauber der Medusa" (1987) im Wiener Künstlerhaus. 1991 erhielt er den Großen Österreichischen Staatspreis für Verdienste um die österreichische Kultur im Ausland.

Werke#

  • "Grundlagen der modernen Kunst" (1966)
  • "Abschied vom Bürgertum. Essays und Reden" (1970)
  • "Bruchlinien. Aufsätze zur Kunst des 19. Jahrhunderts" (1979)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992


† 13. 3. 2013, Hamburg

-- Erkinger-Kovanda Sabine, Mittwoch, 12. Februar 2014, 13:57