unbekannter Gast

Holczabek, Wilhelm#


* 8. 5. 1918, Wien

† 17. 7. 2001, Wien


Gerichtsmediziner


Nach dem Medizinstudium (Promotion: 1942) konnte sich Holczabek 1953 in Wien habilitieren. Seit 1965 war er a. o. Prof. und seit 1973 o. Prof. für Gerichtsmedizin und Leiter des gleichnamigen Instituts. Zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Verletzungslehre, der Fettembolie und über plötzlichen Tod aus natürlichen Ursachen entstammen seiner Feder. 1981 wurde er Dekan, 1984 und 1986 Rektor der Wiener Universität.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992