unbekannter Gast

Holzhausen, Adolf#


* 8. 8. 1868, Wien

† 5. 6. 1931, Wien


Verleger


Holzhausen stammte aus einer Verlegerfamilie, die seit 1864 Alleineigentümer der Buchdruckerei Manz war. Er erhielt seine Ausbildung im väterlichen Betrieb, den er 1892 übernahm. Später schloss er daran einen Verlag an, der vorwiegend Kunstbücher und Geschichtswerke herausbrachte. Im Druckereibereich spezialisierte er sich auf Werke in den orientalischen Sprachen. Nach dem 1. Weltkrieg war Holzhausen auch Leiter des Militärgeographischen Instituts. Zu dieser Zeit setzte er sich sehr für eine Konzentration auf dem Verlagssektor ein. Er übernahm auch wichtige Funktionen in zahlreichen Gremien seines Berufsstandes. Einen großen Teil seines Vermögens stiftete er als Legat der Akademie der Wissenschaften für den Druck orientalischer Werke. Der begeisterte Bergsteiger war auch an der Erschließung der Ostalpen beteiligt.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992