unbekannter Gast

Holzknecht, Guido#


* 3. 12. 1872, Wien

† 30. 10. 1931, Wien


Röntgenologe

Guido Holzknecht
Guido Holzknecht
© Bildarchiv der Österr. Nationalbibliothek
Nach Studien in Straßburg, Königsberg und Wien promovierte Holzknecht 1899 in Wien zum Dr. med. Er begann seine ärztliche Tätigkeit als Sekundararzt an der Klinik Nothnagel. 1901 veröffentlichte er seine erste röntgenologische Arbeit. 1905 wurde er Primararzt am neuerrichteten Zentral-Röntgeninstitut im k. k. Wiener Guido Holzknecht Allgemeinen Krankenhaus. Dort gründete er eine Schule für Röntgenassistenz sowie ein physikalisch-technisches Labor und schuf damit eine Ausbildungsstätte, die Weltruf erlangte. 1916 erhielt er ein Ordinariat für Röntgenologie. Sein Verdienst ist die Entdeckung von Bleigummi als einzig wirksamem Strahlenschutz. Er starb an Schädigungen durch Röntgenstrahlen.

Werke#

  • "Röntgenologie" (2 Bde., 1918/1924)
  • "Röntgentherapie" (1922)
  • "Handbuch der theoretischen und klinischen Röntgenkunde" (1929)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992