Jeschko, Kurt#


* 19. 8. 1919, Linz

† 7. 6. 1973, Wien


Sportjournalist


Der Sohn eines Sattlermeisters maturierte 1937 in Wels. Er verlor im Frankreichfeldzug 1940 seinen linken Arm und war in der Folge bereits während des Krieges journalistisch tätig. Danach studierte er in Berlin und Wien Geschichte und Germanistik (Promotion: 1961) und war beim Sender Rot-Weiß-Rot tätig. Eine Zeitlang leitete er die Sportredaktion der Zeitung "Die Presse". 1958 kam er als Sportkommentator und -präsentator zum ORF. In der Sendung "Telesport", die er 142mal präsentierte, setzte der versierte und galante Sportjournalist durch sein immenses Fachwissen und seine gekonnte Berichterstattung neue Maßstäbe. Jeschko schrieb auch mehrere Sportbücher.

Werke#

  • "Pistenartisten. Eine Kurzgeschichte des alpinen Skisports" (1963)
  • "Weltreise zu Weltrekorden" (1965)
  • "Sport in Wien" (1969)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992