unbekannter Gast

Kandutsch, Jörg#


* 14. 1. 1920, Leoben

† 11. 11. 1990, Wien


Politiker


Nach Kriegsdienst als Offizier im 2. Weltkrieg studierte Kandutsch Staatswissenschaften. Politisch engagierte sich der Linksliberale im VdU. 1949-1953 war er Abgeordneter im steirischen Landtag, 1953 zog er als jüngster Abgeordneter in den Nationalrat ein. Er wurde Sprecher der FPÖ für Sozialpolitik und europäische Integration, schließlich Klubobmann seiner Partei. Mit Zustimmung der SPÖ übernahm Kandutsch 1964 das Amt des Rechnungshofpräsidenten; er übte diese Funktion allseits anerkannt bis 1980 aus. Im Anschluss daran fungierte er bis 1982 als Kontrollchef des skandalträchtigen AKH.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992