unbekannter Gast

Kindermann, Heinz#


* 8. 10. 1894, Wien

† 3. 10. 1985, Wien


Literatur- und Theaterwissenschaftler


Der Sohn eines Buchhändlers studierte in Wien und Berlin (Promotion: 1918). Er begann seine Laufbahn 1919 im Unterrichtsministerium, wo er die Abteilung für Volksbildungswesen aufbaute. 1924 habilitierte er sich für Neuere Deutsche Literatur, 1926 erhielt er einen Lehrstuhl an der Technischen Universität Danzig, 1936-1942 war er als Professor an der Universität Münster. Er wirkte 1942-1945 und ab 1955 als Professor für Theaterwissenschaft in Wien, wo er das Institut für Theaterwissenschaft begründete. Sein l0bändiges Hauptwerk "Theatergeschichte Europas" (1957-1978) ist zum Standardwerk seines Faches geworden. Kindermann initiierte 1955 die angesehene Zeitschrift "Maske und Kothurn", er war Mitbegründer der Salzburger Max-Reinhardt-Forschungs- und Gedenkstätte und arbeitete zuletzt an einer "Geschichte des Theaterpublikums" (4 Bde.).

Weitere Werke#

  • "Das Burgtheater" (1939)
  • "Lexikon der Weltliteratur" (gemeinsam mit M. Dietrich, 1950)
  • "Das Goethebild des 20. Jahrhunderts" (1953)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992