unbekannter Gast

Kinigadner, Heinz#


* 28. 1. 1960, Uderns im Zillertal (Tirol)


Motocross-Rennfahrer


Schon sein Vater war ein begeisterter Motorsportfan. Der Sohn gewann bereits 13jährig als "Wilder" in einem Steinbruch sein erstes Rennen, mit 16 Jahren bekam er auf einen anderen Namen die Lizenz, mit 18 gewann er in der 250er-Klasse die Staatsmeisterschaft. 1980 errang der gelernte Konditor und Tiroler "Steilhangartist" die Titel in der 125er- und 500er-Klasse, 1984 - nach einigen verletzungsbedingten Rückschlägen - und nochmals 1985 den heißbegehrten Weltmeistertitel in der 250-ccm-Klasse. Kinigadner ist der bisher einzige österreichische Weltmeister in dieser Sportart.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992