Kniepert, Erni#


* 3. 10. 1911, Reichenau an der Rax (Niederösterreich)

† 5. 3. 1990, Wien


Kostümbildnerin

Erni Kniepert
Erni Kniepert
© Bildarchiv der Österr. Nationalbibliothek
Kniepert studierte an der "Wiener Frauenakademie und Schule für Angewandte Kunst" bei Otto Friedrich u. a. Kostümkunde. Den ersten Auftrag, der sofort ein großer Erfolg wurde, vertraute ihr die berühmte Tänzerin und Choreographin Gertraud Kraus an. In der Folge zeichnete Kniepert auch Titelblätter und Skizzen für einschlägige Zeitschriften, u. a. die "Bühne". Durch die Bekanntschaft mit der Tänzerin Hedy Pfundmayr begann eine lange schöpferische Zusammenarbeit. Sie entwarf zahlreiche Ballett- und Operettenausstattungen. Besonders erfolgreich wurde "Herzen im Schnee" mit der Musik Ralph Benatzkys. 1931 kreierte sie für Alma Seidler die Garderobe für das Stück "Geschäft mit Amerika". Gemeinsam mit dem Bühnenbildner Stefan Hlawa begann sie fürs Burgtheater zu arbeiten; für die Salzburger Festspiele entstanden glanzvolle Inszenierungen. Anlässlich der Eröffnung des Neuen Festspielhauses stattete sie 1960 den "Rosenkavalier" aus, der für Herbert von Karajan der schönste gewesen sein soll. Kniepert arbeitete auch in Hollywood und stattete dort Filme aus. Legendär wurden ihre Kostümentwürfe für das Musicai "The Wizard of Oz". Kniepert war mit Max Feilerer, dem Direktor der Wiener Kunstgewerbeschule, verheiratet.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992