Korab, Karl#


* 26. 4. 1937, Falkenstein (Niederösterreich)


Maler und Zeichner


Der stille und zurückgezogene Künstler ist ein bedeutender Vertreter der österreichischen Gegenwartskunst. Dem Sohn eines Oberförsters war es als Knabe verboten, zu malen und zu zeichnen. Dennoch erhielt er bei Sergius Pauser an der Wiener Akademie der bildenden Künste seine Ausbildung. Die Meister der niederländischen Malerei, Reisen nach Italien und Begegnungen mit Ernst Fuchs und Anton Lehmden beeinflussten sein Schaffen, doch lässt sich Korab keiner Kunstrichtung zuordnen. Die Gegenstände auf seinen Bildern sind auf geheimnisvolle Weise miteinander verflochten und harren der Entschlüsselung durch den Beobachter. Die exakt gemalten Dörfer und Landschaften seiner Waldviertler Heimat drücken das Wesen dieser Region und seiner Menschen aus. Korab machte auch früh schon als Zeichner auf sich aufmerksam. Er verfertigte außerdem Radierungen und Lithographien und hat im Siebdruck eine besondere Meisterschaft entfaltet.

Literatur#

  • Korab Sotriffer, Karl Korab Bilder und Zeichnungen (1983).



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992