Kunz, Johannes#


* 2. 1. 1947, Wien


Journalist und Medienfachmann


Bereits seit 1968 war Kunz in der Redaktion des Aktuellen Dienstes im Hörfunk tätig. Als Chef vom Dienst, als "Journal"-Moderator und als Korrespondent des Saarländischen Rundfunks erwarb er sich eine breite Presseerfahrung. 1973 holte ihn Kanzler Bruno Kreisky als Pressesprecher. 1980-1982 war Kunz im Verlagswesen tätig, dann kehrte er wieder zum ORF zurück. Er wurde zunächst Leiter der "Wir"-Redaktion, 1984 Leiter der Hauptabteilung Gesellschaft, Jugend und Familie, 1986 Informationsintendant des ORF. Er schrieb auch eine Reihe von Büchern.

Werke#

  • "Ich bin der Meinung ..." (1974)
  • "Die Ära Kreisky, Stimmen zu einem Phänomen" (Hg., 1975)
  • "Hoffnungslos, aber nicht ernst" (1976)
  • "Medienrevolution" (1980)
  • "Am Anfang war die Reblaus" (1987)
  • "Erinnerungen. Prominente im Gespräch" (1989)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992