unbekannter Gast

Lederer, Herbert#


* 12. 6. 1926, Wien


Schauspieler, Regisseur und Autor


Lederer studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Psychologie (Promotion: 1948) und debütierte als jugendlicher Komiker am Stadttheater St. Pölten. 1950-1960 war er als Schauspieler, Regisseur und Dramaturg an verschiedenen deutschen und österreichischen Bühnen tätig. Danach verließ er den institutionalisierten Theaterbetrieb mit dem Entschluss, selbständig und ganz allein Theater zu machen. "Meier Helmbrecht" war das erste Programm seines "Einmanntheaters", dem mehr als 50 weitere Produktionen folgen sollten. Lederer spielte zuerst auf Mietbühnen, gründete dann 1966 in Flachau bei Salzburg sein erstes eigenes Theater und 1970 ein zweites in Wien, das "Theater am Schwedenplatz", in denen er jährlich rund 180 Vorstellungen gibt. Lederer, der mit seinen Programmen auch auf Tournee geht, ist zugleich Direktor, Ausstattungschef und Regisseur aller seiner Produktionen und hat sich beharrlich als Allroundtalent und Wiener Theateroriginal einen Ruf erworben. Über seine Tätigkeit zog er 1985 in seinem Buch "Im Alleingang" Bilanz. 1986 schrieb er über das Wiener Kellertheater: "Damit es nicht verweht".



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992