Loose, Emmy#


* 22. 1. 1914, Chabarovice/Karbitz bei Aussig (Mähren)

† 14. 10. 1987, Wien


Kammersängerin


Loose studierte am Prager Konservatorium und debütierte 1939 als Blondchen in "Die Entführung aus dem Serail". Sie stieß 1941 zum Ensemble der Wiener Staatsoper, dem sie bis zu ihrer Pensionierung angehörte. Die liebenswürdige, verlässliche Sopranistin mit der beweglichen, deklamationssicheren Stimme feierte besonders als Mozart-Sängerin (Papagena, Zerline, Despina) und im leichten italienischen Fach große Erfolge. Sie war häufiger Gast bei zahlreichen Festspielen (Salzburg, Florenz, Glyndebourne) und sang auch an der Mailänder Scala und an anderen bedeutenden Opernhäusern der Welt.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992