Meisl, Hugo#


* 16. 11. 1881, Malesor/Maleschan (Böhmen)

† 17. 2. 1937, Wien


Sportjournalist und -funktionär


Von Beruf Bankbeamter und einst selbst Fußballer und internationaler Schiedsrichter, war Meisl 1910-1937 Verbandskapitän (später Generalsekretär) des Österreichischen Fußballbunds und Obmann des Schiedsrichter-Kollegiums. 1931 nominierte er unter dem Druck der Sportjournalisten ein Nationalteam, das als "Wunderteam" in die österreichische Sportgeschichte eingehen sollte. Er war auch der Schöpfer des Mitropa-Cups, des bedeutendsten europäischen Fußballwettbewerbs der Zwischenkriegszeit. Meisl, der auch journalistisch tätig war, hatte 1911 den Amateur-Sportverein (später: Wiener Austria) mitbegründet.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992