Mussil, Arthur#


* 30. 9. 1911, Mödling (Niederösterreich)


Jurist und Wirtschaftspolitiker


Nach einem Jusstudium in Wien und Absolvierung der Gerichtspraxis trat Mussil 1936 in die Dienste des Niederösterreichíschen Landesgewerbeverbands. 1938 übernahm er das sozialpolitische Referat. 1946 wurde er Geschäftsführer der Gewerbesektion der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft, 1952 Kammeramtsdirektor. Mussil stand der ÖVP nahe, die ihn 1964 in den Bundesrat entsandte. 1966-1979 hatte er ein Nationalratsmandat inne. Im Hohen Haus galt er als ausgezeichneter Redner und profunder Kenner wirtschaftspolitischer Belange. 1966 bis zu seiner Pensionierung 1979 war der enge Berater Rudolf Sallingers Generalsekretär der Bundeswirtschaftskammer. Den Ausgleich zur politischen Tätigkeit fand er im Sammeln von Biedermeierkunst.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992