Nemeth, Maria#


* 13. 3. 1897, Körmend (Ungarn)

† 28. 12. 1967, Wien


Kammersängerin


Nach der Handelsschule in Preßburg erhielt Nemeth ab 1921 ihre Gesangsausbildung in Budapest, Neapel und Wien. 1923 feierte sie ihr Debüt an der Nationaloper in Budapest. Bereits 1924 kam sie an die Wiener Staatsoper, wo sie bis 1945 glänzende Erfolge hatte. Die Sopranistin war eine bedeutende Mozart-Interpretin (Konstanze, Königin der Nacht, Donna Anna), die das Publikum durch die seltene Tonfülle und Schönheit ihrer Stimme und ihre besondere Musikalität beeindruckte. Sie wirkte auch bei den Salzburger Festspielen mit und gastierte an allen Bühnen Europas. Ab 1953 war sie in Wien als Gesangspädagogin tätig.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992