Neumayr, Anton#


* 6. 12. 1920, Hallein (Salzburg)


Internist


Als der Sohn des Halleiner und späteren Salzburger Bürgermeisters mit 6 Jahren sein erstes Klavierkonzert gab, schien eine glanzvolle Musikerlaufbahn vorgezeichnet. Doch nach seinem Studium am Mozarteum in Salzburg machten geänderte politische Verhältnisse und der Krieg dieser Laufbahn ein Ende. Neumayr studierte Medizin in Berlin und Wien (Promotion: 1944) und begann seine praktische Ausbildung an der Klinik Fellinger. 1956 konnte er sich für innere Medizin habilitieren, 1964 übernahm er in Wien einen Lehrstuhl an der I. medizinischen Klinik, 1975 wurde er Vorstand der I. medizinischen Abteilung und ärztlicher Leiter der Rudolfstiftung. Der Spezialist für Gastroenterologie und Hepatologie veröffentlichte mehr als 300 wissenschaftliche Arbeiten. Seiner Liebe zur Musik entsprang die Beschäftigung mit der Pathologie berühmter Musiker; er hielt darüber Vorträge und schrieb Bücher. Seit 1983 ist Neumayr auch Präsident des "Vereins der Salzburger" in Wien.

Werke#

  • "Musik und Medizin" (3 Bde., 1987, 1989, 1991)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992