unbekannter Gast

Niederl, Friedrich#


* 15. 7. 1920, Treglwang (Steiermark)


Jurist und Politiker


Niederl stammt aus kleinbäuerlichen Verhältnissen. Er schlug sich zunächst als Hilfsarbeiter durch, machte dann die Matura und erhielt eine Anstellung bei der Bezirkshauptmannschaft Liezen. Nach Kriegsdienst begann er 1948 nebenberuflich in Graz Jus zu studieren (Promotion: 1951). 1960 wurde er zum Bezirkshauptmann von Feldbach (Steiermark) bestellt. 1963 begann der Steirer sich in der ÖVP-Landespolitik zu betätigen. Er wirkte 1965-1979 als Landesrat, wurde 1970 stellvertretender Landeshauptmann und war 1971-1980 Landeshauptmann der Steiermark. Im Zusammenhang mit dem Skandal um die Bundesländer-Versicherung (1986) wurden Niederl, Aufsichtsrat der Versicherung, und seine Söhne wegen "Beihilfe zur Untreue" gerichtlich verurteilt.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992