Nierlich, Rudi #

(Rudolf)


* 20. 2. 1966, St. Wolfgang (Oberösterreich)

† 18. 5. 1991, St. Wolfgang (Autounfall)


Skirennläufer


Der stille, bescheidene Sportler war gelernter Tischler. Er gewann als 18jähriger die Junioren-Weltmeisterschaft im Riesentorlauf und entwickelte sich Ende der 80er Jahre zu einem der erfolgreichsten österreichischen Skirennläufer. Nierlich errang 8 Weltcupsiege, war 1990/91 Dritter im Gesamtweltcup und wurde dreimal Weltmeister: 1989 im Slalom und Riesenslalom, 1991 wieder in seiner Spezialdisziplin, dem Riesenslalom. Einem Olympiasieg als Krönung seiner Laufbahn kam sein früher Tod zuvor.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992