Oberhummer#


* gen, 29. 3. 1859, München

† 4. 5. 1944, Wien


Historiker und Geograph


Oberhummer studierte zunächst Naturwissenschaften und klassische Philologie, später Geographie in München und Berlin (Dr. phil.: 1882). Im Anschluss daran unternahm er weite Reisen im Mittelmeerraum. Sein wissenschaftliches Interesse galt in der Folge v. a. der historischen Geographie. Er leistete auch bedeutende Forschungen zur Kartographie, besonders auf dem Gebiet der Stadtpläne und Alpenkarten, und zur geographischen Namenkunde. 1902 wurde er Ordinarius für historische und politische Geographie in Wien.

Werke#

  • "Wolfgang Lazius" (1906)
  • "Die Brixener Globen von 1522" (1926)
  • "Burgenland" (1933)
  • "Österreich und Australien" (1933)
  • "Armenische Geographie" (1936)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992