unbekannter Gast

Ostermayer, Christine#


* 15. 12. 1936, Wien


Schauspielerin


Ostermayer zählt zu den großen Menschendarstellerinnen unserer Zeit, deren schauspielerische Virtuosität das Komische ebenso wie das zutiefst Tragische umfasst. Aufgewachsen in Wien, stand sie schon als 7jährige auf der Bühne des Wiener Kindertheaters. Nach einer Tanzausbildung bezog die 16jährige das Reinhardt-Seminar, von wo sie nach Essen engagiert wurde. Über die Wuppertaler Bühnen kam sie nach München, doch ist sie häufig auch in Wien und Salzburg zu sehen. Sie stand im Mittelpunkt unvergesslicher Shakespeare-Inszenierungen (als Viola in "Was ihr wollt", als Katharina in "Der Widerspenstigen Zähmung"), die "Talisman"-Produktion in Salzburg ist bereits legendär geworden. 1988 gastierte sie im Theater in der Josefstadt in Eugene O'Neills "Fast ein Poet". Im Bayerischen Staatsschauspiel München, wo Ostermayer 1963-1984 tätig war, hat sie die großen klassischen Frauenrollen der Weltliteratur gespielt. Die sensible, wandlungsfähige Künstlerin meistert jedoch auch Tschechow und Strindberg ebenso souverän wie Nestroy (u. a. Christopherl in "Einen Jux will er sich machen") oder Shaw (Hauptrolle in "Die heilige Johanna").



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992