unbekannter Gast

Pachinger, Anton Maximilian#


* 22. 11. 1864, Linz

† 30. 11. 1938, Wien


Volkskundler und Sammler


Pachinger, der aus begüterter Kaufmannsfamilie stammt, studierte 1886-1890 Jus und 1892-1897 Kunstgeschichte (ohne Abschluss). Zeitlebens übte er keinen Brotberuf aus, sondern ging seinen kunsthistorischen Neigungen nach. Der passionierte Sammler trug fast alles Erreichbare zusammen, besondere Bedeutung hat seine Amulettesammlung. Seine kulturgeschichtlichen und volkskundlichen Sammlungen bilden u. a. den Grundstock des heutigen Stadtmuseums Nordico in Linz. Pachinger, der mit zahlreichen Künstlern und Schriftstellern befreundet war, gab auch Vorbild ab für literarische Figuren, wie den Rat Großkopf und den Xaver Naskrückl von Fritz Herzmanovsky-Orlando.

Werke#

  • "Die Mutterschaft in der Malerei und Graphik" (1906)
  • "Glaube und Aberglaube im Steinreich" (1912)
  • "Lexikon der Amulette und Talismane" (1926)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992