unbekannter Gast

Preminger, Otto#


* 5. 12. 1906, Wien

† 23. 4. 1986, New York


Filmregisseur


Der große Regisseur, der später in Hollywood Karriere machte, hatte in Aussig, Prag und Zürich Bühnenerfahrung erworben. Schon in jungen Jahren war das Theater seine große Leidenschaft. Als 17jähriger spielte er unter Max Reinhardt im Theater der Josefstadt seine erste kleine Rolle, mit 19 Jahren war er Regisseur. Noch während seines Jusstudiums (Promotion: 1928) gründete er ein eigenes Ensemble, "Die Komödie". Später bewährte er sich als Direktor des Wiener Schauspielhauses und des Theaters in der Josefstadt (1933-1935), bis ihn Josef M. Schenck nach Hollywood holte. Hier kam er mit Geschäftssinn, Tüchtigkeit und Unbeirrbarkeit zu Ruhm und Ansehen im internationalen Filmgeschäft. 1951 machte sich Preminger selbständig und produzierte bedeutende Filme wie "Fluß ohne Wiederkehr" (1954), "Der Mann mit dem goldenen Arm" (1955), "Bonjour Tristesse" (1957), "Porgy und Bess" (1959), "Anatomie eines Mordes" (1959), wobei er selbst Regie führte und mit Stars wie Henry Fonda, Gary Cooper, Marilyn Monroe, Frank Sinatra u. v. a. arbeitete. Der Sohn eines Wiener Magistratsbeamten ist damit in die US-Filmgeschichte eingegangen.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992