Riegler, Josef#


* 1. 11. 1938, Judenburg (Steiermark)


Agrarfachmann und Politiker


Riegler absolvierte die landwirtschaftliche Fachschule Grottenhof und 1956-1960 die Höhere Bundeslehranstalt für alpenländische Landwirtschaft in Raumberg. Daran schloss sich ein Studium an der Wiener Hochschule für Bodenkultur (Dipl.-Ing.: 1965). 1965-1971 wirkte er als Landwirtschaftslehrer an verschiedenen Schulen, ab 1971 als Direktor der Landwirtschaftlichen Fachschule in Stainz. (Steiermark). 1972 wurde er Direktor des Steirischen, 1980 des Österreichischen Bauernbundes. Ab 1976 war er Agrarsprecher der ÖVP im Nationalrat, 1983-1987 Landesrat in der Steiermark für die Ressorts Landwirtschaft, Umwelt und Wohnbau. 1987 wurde er Land- und Forstwirtschaftsminister, 1989 Bundesminister für Föderalismus und Verwaltungsreform sowie Vizekanzler, wenig später auch Bundesparteiobmann der ÖVP (bis 1991).



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992