Rohs, Martha#


* 2. 6. 1909, Saarbrücken (Deutschland)

† 27. 7. 1963, Wien


Kammersängerin


Die Altistin debütierte 1932 am Stadttheater Aachen und kam 1934 an die Staatsoper in Dresden. 1937-1949 gehörte sie der Wiener Staatsoper an. Von Wien aus führten sie glanzvolle Gastspiele an die Mailänder Scala, nach Paris, Brüssel, Rom und andere große Opernhäuser. Rohs, die auch im Konzertsaal große Erfolge feierte, bestach durch den dunklen Timbre ihrer ausdrucksstarken Stimme. Glanzrollen waren der Oktavian im "Rosenkavalier" und der Cherubino in "Figaros Hochzeit", die sie auch bei den Salzburger Festspielen sang. 1949 beendete sie aus gesundheitlichen Gründen ihre Bühnenkarriere. Sie war mit dem Schauspieler Fred Liewehr verheiratet.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992