unbekannter Gast

Sandrock, Adele#


* 19. 8. 1864, Rotterdam (Niederlande)

† 30. 8. 1937, Berlin


Schauspielerin


Der Tonfilm hat sie als herrschsüchtige böse Schwiegermutter und als Komikerin von genialer Eigenart mit tiefer, dunkler, bedrohlicher Stimme verewigt: Sie wirkte insgesamt in 164 Filmen mit, z. B. in "Der Kongreß tanzt" (1931) und "Der Favorit der Kaiserin" (1936). Als Bühnenschauspielerin beeindruckte sie durch ihre dämonische Leidenschaftlichkeit, mit der sie ihren klassischen Frauengestalten (Maria Stuart u. v. a.) Format und Farbe gab. Am Wiener Burgtheater war Sandrock ab 1895 als Tragödin engagiert, schied aber schon 1898 in Unfrieden und ging u. a. nach Berlin. Davor hatte sie am Deutschen Volkstheater in Wien gespielt, wohin sie später immer wieder zurückkehrte. Sandrock, die mit Arthur Schnitzler und Alexander Roda Roda liiert war, führte ein verschwenderisches Leben. Sie liebte Wien und wurde hier ihrem Wunsch gemäß auf dem Matzleinsdorfer Friedhof begraben. Die Memoiren der Schauspielerin erschienen 1940 postum unter dem Titel "Mein Leben".



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992