Schäfer, Karl#


* 17. 5. 1909, Wien

† 23. 4. 1976, Wien


Eiskunstläufer

Karl Schäfer
Karl Schäfer
© Bildarchiv der Österr. Nationalbibliothek

Der ungekrönte König des österreichischen Eiskunstlaufs blieb als großartiger Stilist durch Generationen weltweit Idol und Vorbild im Eislaufsport. Er war 1929-1936 8mal Europameister, 7mal Weltmeister sowie 2mal Olympiasieger (1932 in Lake Placid, 1936 in Garmisch-Partenkirchen). Ein vielseitiges sportliches Talent, spielte er auch Tennis, betrieb Leichtathletik und stellte mehrere österreichische Rekorde im 200-Meter-Brustschwimmen auf. Nach dem Ende seiner Amateurlaufbahn wurde er Trainer und in den USA Revueläufer mit seiner Partnerin Sonja Henie. In Wien gründete er die "Schäfer Eisrevue", aus der 1945 die "Wiener Eisrevue" hervorging.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992