unbekannter Gast

Schneider-Siemssen, Günther#


* 7. 6. 1926, Augsburg (Deutschland)


Bühnenbildner


Nach seinem Bühnenbildstudium 1943-1946 an der Akademie und Studien der Theaterwissenschaften in München wirkte Schneider-Siemssen 1951-1954 am Salzburger Landestheater und 1954-1961 als Ausstattungsleiter am Staatstheater Bremen. 1962 holte ihn Herbert von Karajan nach Wien, wo er an der Staatsoper, am Burgtheater und an der Volksoper tätig war. Bis 1986 arbeitete er für die Bundestheater in Wien. Außerdem war er seit 1961 Bühnenbildner des Salzburger Marionettentheaters, wenige Jahre später auch der Salzburger Festspiele und der Salzburger Osterfestspiele. 1969-1983 wirkte er an der Metropolitan Opera in New York. Gastverpflichtungen führten ihn an alle großen Bühnen der Welt. Seit 1969 hat er einen Lehrauftrag an der Hochschule für darstellende Kunst in Wien. Schneider-Siemssen leistete wesentliche theoretische Beiträge zur Weiterentwicklung der Lichtgestaltung beim Bühnenbild und zum Einsatz der Holographie. Jeden Sommer leitet er ein Bühnenbildseminar bei der Salzburger Sommerakademie. Durch seine Inszenierungen hat er die Ära Karajan in Salzburg mitgeprägt, seine naturalistischen Bühnenbilder zeichnen sich durch hohe Meisterschaft, Genauigkeit und Praktikabilität aus.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992


Günther Schneider-Siemssen starb am 2.6.2015 in Wien

-- Diem Peter, Mittwoch, 15. Juli 2015, 12:17