unbekannter Gast

Schoepfer, Aentilian#


* 29. 4. 1858, Brixen (Südtirol)

† 24. 3. 1936, Innsbruck


katholischer Theologe und Politiker


Der Sohn eines Bezirkskommissärs studierte an der fürsterzbischöflichen Diözesan-Lehranstalt in Brixen und anschließend an der Wiener Universität Theologie (Promotion: 1882). Er wurde 1880 zum Priester geweiht, 1883-1885 wirkte er als Hofkaplan in Brixen, wo er 1886 zum Professor für Theologie an der hauseigenen Lehranstalt ernannt wurde. 1890 gründete er den "Katholischen Preßverein" Tirols, zwei Jahre später die Tageszeitung "Tiroler Volksbote" und 1907 die katholische Verlagsanstalt "Tyrolia", deren Präsident er wurde. 1895-1918 gehörte er dem Tiroler Landtag an. Als Gründungsmitglied des "Christlichsozialen Vereins für Tirol" wurde er 1897 in den Reichsrat gewählt und blieb bis 1927 in der Volksvertretung der Republik. Nach dem Tod von Landeshauptmann Kathrein leitete er 1916 interimistisch den Landesausschuss. Als Chefredakteur der katholischen Zeitschrift "Das Neue Reich" nahm er immer wieder grundsätzlich zu Problemen aller Art aus katholischer Sicht Stellung. Sein eigentliches theologisches Forschungsgebiet war die Bibelkunde.

Werke#

  • "Geschichte des Alten Testaments" (1893)
  • "Bibel und Wissenschaft" (1896)
  • "Verschuldungsfreiheit oder Schuldenfreiheit" (1904)
  • "Th. von Aquin als Bahnbrecher der Wissenschaft" (1925)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992