unbekannter Gast

Schutting, Julian #

(vormals Jutta)


* 25. 10. 1937, Amstetten (Niederösterreich)


Schriftsteller


Als Tochter eines Tierarzts geboren, spezialisierte sich Schutting an der Wiener Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt auf Fotografie, holte 1959 die Reifeprüfung nach und unterrichtete nach dem Studium (Lehramtsprüfung: 1965) Geschichte und Deutsch. Ab 1973 Mitglied der Grazer Autorengemeinschaft, trat Schutting 1973 mit dem Lyrikband "In der Sprache der Inseln" und der Erzählung "Baum in O" hervor - Texte, die sich, wie auch die folgenden, über das tradierte Verständnis von Sprache und Erzähltechnik hinwegsetzen und daher nicht leicht zugänglich sind. Inhaltlich greifen die Texte immer wieder Missstände der Freizeitgesellschaft auf, die mit Sprachwitz und Ironie beschrieben werden. Schutting, die 1989 eine Geschlechtsumwandlung vornahm, zählt zu den bedeutenden Persönlichkeiten der österreichischen Gegenwartsliteratur.

Weitere Werke#

  • "Tauchübungen" (Prosa, 1974)
  • "Steckenpferde" (1977)
  • "Am Morgen vor der Reise" (Roman, 1978)
  • "Liebesgedichte" (1982)
  • "Zuhörerbehelligungen. Vorlesungen zur Poetik" (1990)
  • "Wasserfarben" (Prosa, 1991)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992