unbekannter Gast

Spitzy, Karl Hermann#


* 10. 11. 1915, Wien


Internist und Chemotherapeut


Der Sohn von Hans Spitzy studierte in Wien (Dr. med.: 1939), zuvor hatte er 1934 eine Werkmeisterprüfung für Maschinenbau und Elektrotechnik abgelegt. 1940 wurde er als Arzt zur deutschen Wehrmacht eingezogen. 1945 kam er an die Erste Medizinische Klinik nach Wien, wo er sich 1962 habilitierte. 1967 erhielt er auch einen Lehrauftrag für Chemotherapie. 1973-1985 wirkte er als o. Univ.-Prof. in Wien. Spitzy verfasste mehr als 250 wissenschaftliche Arbeiten und wirkte als Herausgeber der Zeitschrift "Arzneimittelpraxis". Von großer Bedeutung wurde seine wissenschaftliche Beratung bei der Produktion medizinischer Filme und der Gestaltung von Fernsehserien, die sich mit medizinischen Fragen beschäftigten.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992