Szabo, Wilhelm#


* 30. 8. 1901, Wien

† 14. 6. 1986, Wien


Lehrer und Lyriker


Szabo, ein Findelkind, wuchs in ärmlichen Verhältnissen bei Zieheltern im Waldviertel auf, besuchte das Lehrerseminar in St. Pölten und war danach Dorfschullehrer im Waldviertel, dann Verlagslektor in München (1939-1945) und zuletzt Hauptschuldirektor in Weitra. Seinen Lebensabend verbrachte er in Wien. Szabo, der hauptsächlich Lyriker war und schon in jungen Jahren zu dichten begann, schrieb schlichte, heimatverbundene Gedichte, die seine soziale Erfahrung und die herbe Schönheit des Waldviertels reflektieren. An Nachdichtungen veröffentlichte er unter dem Titel "Der große Schelm" (1960) Lieder Neidharts von Reuenthal. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Werke#

  • "Das fremde Dorf" (1933)
  • "Herz in der Kelter" (1954)
  • "Schnee der vergangenen Winter" (1966)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992