Thimig, Hugo#


* 16. 6. 1854, Dresden (Deutschland)

† 24. 9. 1944, Wien


Schauspieler und Theaterdirektor


Der Vater der Schauspielerfamilie Thimig besuchte die Bürgerschule, absolvierte eine "Handels-Lehr-Anstalt" und nahm dann dramatischen Unterricht. Er debütierte in Bautzen und kam über Breslau 1874 an das k. k. Hofburgtheater in Wien. Er war an der "Burg" bis 1923 (ab 1919 als Gastschauspieler) und wieder ab 1936 tätig. 1912-1917 war er Direktor des Hauses. 1923-1936 trat der vielseitige, vitale Schauspieler hochbetagt im Theater in der Josefstadt auf. Thimig war eine starke, bedeutende Theaterpersönlichkeit und verkörperte in seiner langen Bühnenlaufbahn unzählige Rollen im komischen wie im Charakterfach. Legendär wurde sein Schmock aus Gustav Freytags "Journalisten", sein Narr in Shakespeares "Was ihr wollt", sein Dorfrichter Adam in Kleists "Der zerbrochene Krug" und sein Truffaldino in Goldonis "Der Diener zweier Herren".


© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992