Tobisch #

(von Labotyn), Lotte


* 28. 3. 1926


Schauspielerin


Die elegante Dame entstammt einer alten österreichischen Patrizierfamilie. Eine Schülerin von Raoul Aslan, spielte sie blutjung die Hauptrolle in Nestroys "Das Mädel aus der Vorstadt" am Burgtheater und erhielt einen Vertrag, den sie 1947 aus privaten Gründen löste. Sie wirkte dann am Volkstheater und am Theater in der Josefstadt. In dem Hitler-Film "Der letzte Akt" von Georg_Wilhelm Papst war sie die Eva Braun. 1960 kehrte sie ans Burgtheater zurück, um sich 1987 endgültig vom Theater zu trennen. Die "wilde Romantikerin" (Selbstbezeichnung), die sich intensiv mit Geschichte und Literatur befasst (u. a. Mitarbeit an der TV-Reihe "Die Welt des Buches"), wuchs in eine neue Rolle hinein: 1980 übernahm sie von Christi Schönfeld die Leitung des Opernballs. Jahr für Jahr organisiert Tobisch dieses große gesellschaftliche Ereignis und verwandelt meisterlich und stilgerecht die Wiener Oper für eine Faschingsnacht in den schönsten Ballsaal der Welt.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992