Tomek, Ernst#


* 19. 10. 1879, Wien

† 20. 5. 2005, Salzburg


Kirchenhistoriker


Nach dem Besuch des Schottengymnasiums studierte Tomek an der Wiener Universität Theologie (Promotion: 1903). 1903 wurde er zum Priester geweiht und war bis 1906 als Kooperator in der Pfarre Hinterbrühl (Niederösterreich) tätig. 1906-1910 wurde er als Studienpräfekt an das Wiener Priesterseminar berufen. 1910 habilitierte er sich an der Universität Graz für Kirchengeschichte. 1913-1919 lehrte er in Graz, 1919-1950 in Wien (1933/34, zur Zeit des Katholikentags, auch Rektor). Er hinterließ ein reiches wissenschaftliches OEuvre, das auf intensiven Studien im Diözesanarchiv beruht.

Werke#

  • "Das kirchliche Leben in Wien 1522-1740" (1914)
  • "Geschichte der Diözese Seckau" (1917)
  • "Spaziergänge durch Alt-Wien" (2 Bde., 1927, 1948)
  • "Kirchengeschichte Österreichs" (3 Bde., 1935, 1949, 1959)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992