unbekannter Gast

Vogel, Adolf August#


* 18. 8. 1897, München

† 20. 12. 1969, Wien


Opernsänger


Vogel wurde in München ausgebildet und gab 1923 am Stadttheater Klagenfurt als Daland im "Fliegenden Holländer" sein Debüt. Über Heilbronn, Karlsruhe und Leipzig kam der Bassist 1930 an die Münchener Staatsoper und 1937 an die Staatsoper in Wien, wo er mehr als 20 Jahre tätig war. Vogel wurde als hervorragender Interpret von Buffo-Rollen geschätzt. Ab 1940 war er neben seiner Tätigkeit als Sänger auch Professor an der Wiener Musikakademie. Er gab zahlreiche Gastspiele in den Musikzentren der Welt, u. a. in London, Rom, Buenos Aires und in New York, wo er an der Metropolitan Opera als Alberich im "Siegfried" debütierte und 1937-1939 große Erfolge feierte.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992