unbekannter Gast

Welitsch, Ljuba#


* 10. 7. 1913, Borissowo (Bulgarien)

† 1. 9. 1996, Wien


Kammersängerin


Welitsch erhielt in Sofia und Wien ihre musikalische Ausbildung und debütierte 1936 in Graz. Über Hamburg (1940-1943) und München (1943-1946) kam sie 1946 an die Wiener Staatsoper, als deren Mitglied sie bis zu ihrem Bühnenabschied 1962 mit hervorragendem Erfolg wirkte. Sie war eine der bedeutendsten Sängerinnen im dramatischen Fach, die mit ihrem großartigen schauspielerischen Talent, umwerfenden Temperament und unverwechselbaren sinnlichen Timbre das Opernpublikum zu Beifallsstürmen hinriss. Die Glanzrolle der humorvollen Sopranistin war die Salome, in der sie bis heute unerreicht geblieben ist. Aber auch als Aida und Desdemona, Tosca und Manon Lescaut, Mimi und Musette, als Giulietta in "Hoffmanns Erzählungen", um nur einige Rollen ihres umfangreichen Repertoires zu nennen, bleibt die große Sängerin, die auch in Mailand und New York gastierte, unvergesslich.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992